Das von uns, zusammen mit der Redes da Maré, geplante RITMA-IT Zentrum soll ein Ort werden, an dem Jugendliche in der Favela Zugang zu IT- und technischem Wissen bekommen. Leider verzögert sich der Baubeginn. IRESO ist jedoch schon mit der Entwicklung der Ausbildungsprogramme beschäftigt und führt ab Mitte 2020 ein Pilotprojekt durch. Bei einer Testveranstaltung mit sechs Jugendlichen im vergangenen Mai konnten bereits erste organisatorische und didaktische Erkenntnisse gewonnen werden.

Kinder im Alter von 11-12 Jahren bekamen in einem halbtägigen Workshop einen Einblick in die Welt der Technik und Programmierung. Wie funktioniert ein Getriebe, ein Flaschenzug oder ein Motor? Wie könnte eine rote Verkehrsampel abwechselnd leuchten oder eine Schranke zu- bzw. aufgehen? Viele Frage, die wir im Workshop beantwortet konnten. Das Interesse unseren Jugendlichen wurde schnell geweckt. Spielerisch und kollaborativ forderten wir bei unserer Gruppe Kreativität, logisches Denken und großes Engagement.

Unser Test hat uns bestätigt, wie wichtig es ist, zukunftsorientierte Inhalte zu vermitteln und dabei auf moderne Medien zu setzen, um die Lehre zu vermitteln. Bis auf ein paar Tische, Stühle und Strom, liegen die wesentliche Kosten für diesen Pilot in der Anschaffung von Fischertechnik-Konstruktionsbaukästen, Laptops und der Bereitstellung von Tutoren und Koordinatoren. Mit dem Einsatz unserer e-Learning-Methodik METIS sehen wir für unser Projekt und unser Ziel eine vielversprechende und nachhaltige Zukunft.